Betriebssystemstruktur

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
(Weitergeleitet von Ein-/Ausgabegerätetreiber)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Allgemeine Betriebssystemstruktur besteht aus folgenden Ebenen:

Prozessverwaltung

Die Prozessverwaltung stellt sicher, dass Prozesse regelgemäß laufen und abgearbeitet werden. Prozesse werden in den Warteschlangen eingereiht. Die Kommunikation zwischen einzelnen Prozessen wird ermöglicht. Aber die Hauptaufgabe des Betriebssystems besteht darin, Prozessen Ressourcen zur Verfügung zu stellen, damit Sie ordnungsgemäß arbeiten können.

Speicherverwaltung

Die Speicherverwaltung hat als Hauptaufgabe, die Prozesse mit Speicher zu versorgen und Daten auf andere Speichermedien zu speichern. Die Speicherverwaltung lässt sich in zwei Untergruppen einteilen. Einmal die Hauptspeicherverwaltung, wo man sicherstellen soll, dass sich mehrere Prozesse gleichzeitig im Hauptspeicher befinden. Und zum anderen die Sekundärspeicherverwaltung. Bei der Sekundärspeicherverwaltung wird sichergestellt, dass Daten auf anderen Speichermedien gespeichert werden können. Im Notfall muss gewährleistet werden, wenn der Hauptspeicher zu klein wird, dass man manche Prozesse auslagern kann.

Ein-/Ausgabegerätetreiber

Diese Ebene im Betriebssystem ist uns Benutzer am bekanntesten. Auf dieser Ebene können wir mit dem Computer kommunizieren. Sogenannte Gerätetreiber ermöglichen die Kommunikation zwischen Ein-/ und Ausgabegeräten.


Durch Zusammenarbeit dieser Ebenen lässt sich ein Computer steuern und bildet die Basis aller Betriebssysteme. Zur Bewältigung dieser Aufgaben gibt es in der Betriebssystemarchitektur verschiedene Betriebssystemstrukturen: