Multiboot

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Was bedeutet " Multiboot " ?

Unter "Multiboot-System" oder auch "Multiple-Boot-System" versteht man die Möglichkeit, zwei (dual) oder mehrere Betriebssysteme parallel auf dem gleichen PC zu installieren.

Beim Rechner-Start kann man dann auswählen, welches Betriebssystem gestartet werden soll.

Grundlegendes

Multiboot ist nicht nur mit Windows, sondern auch mit anderen Betriebssystemen möglich.

So ist es grundsätzlich machbar, z.B. nachstehende Betriebssysteme (max. 4 !, siehe Anmerkung) parallel zu installieren :

Anmerkung :

Unter Windows kann man entweder

  • bis zu vier primäre oder
  • bis zu drei primäre und eine erweiterte Partition einrichten.

Eine erweiterte Partition sollte erstellt werden, wenn man mehr als vier Volumes (Speicherbereiche der Festplatte) erstellen möchte.

Wichtiger Hinweis zum Thema "Lizenzen" !!

Für alle zu installierenden Betriebssysteme müssen beim User gültige Lizenzen vorliegen, sofern diese vom Hersteller vorgegeben sind.

Dies bedeutet, dass man bei Installation nachstehender Betriebssysteme (BS) im Besitz von 3 gültigen Windows-Lizenzen sein muss.

 BS 1 : Windows Vista	--> Vista-Lizenz für die jeweils installierte Version
 BS 2 : Windows XP	--> XP-Lizenz für die jeweils installierte Version
 BS 3 : Windows 2000	--> 2000-Lizenz für die jeweils installierte Version

Die Betriebssysteme dürfen dann auch nur einmal auf den eigenen Rechnern installiert sein, in diesem Fall der Multiboot-PC. Eine Mehrfachinstallation eines Betriebssystems auf einem Multiboot-PC und einem anderen PC mit einer Einzelinstallation ist nicht zulässig.

Vorsicht !

Das Thema setzt gewisse Kenntnisse im Umgang mit dem PC voraus und kann bei Nichtbeachten der Hinweise im einfachsten Fall zu Datenverlust und im schlimmsten Fall bei unsachgemäßer Anwendung der Tools / Programme ggf. zu einer Zerstörung der Festplatte führen. Egal, ob man sein System komplett neu aufspielt oder "nur mal eben" zusätzliche Partitionen einrichtet: Datensicherung auf einem externem Medium (Festplatte, USB-Stick etc.) durchführen oder auf DVD/CD brennen.

Gedanken vor dem Einrichten von Dual- oder Multiboot-Systemen auf einem PC

  • Welches Betriebssystem ist das am meisten genutzte System?
  • Wie viel Platz brauchen die Betriebssysteme (mit ihren Programmen) ?

Wichtig:

  • Wähle für die Daten-/Ablage-Partition ein Format, welches alle Betriebssysteme lesen können.
  • Grundsätzlich ist es so, dass man bei einem Multiboot-System i.d.R. erst das ältere und dann das neuere Betriebssystem installieren sollte, da auf diese Weise der Bootmanager automatisch aktualisiert wird.

Festplatten- und Partitionsvorbereitungen

Bevor z.B. Windows XP und ein anderes System auf der gleichen Festplatte installiert werden, müssen die Partitionen der Festplatte dafür vorbereitet sein.

Wenn das Betriebssystem (in der Regel wohl Windows) bereits installiert ist und wenn auf der Festplatte nur eine Partition/Laufwerk eingerichtet ist, wird man wohl "in den sauren Apfel beißen müssen" : Multiboot ist nicht möglich. In diesem Fall muss die Platte neu formatiert und partitioniert werden, bevor man sie Multiboot-Medium einsetzen kann.

Um dies herauszufinden, startet man über die Systemsteuerung den Festplattenmanager oder startet (wenn vorhanden) einen Partitionsmanager.


Mehr Informationen über das Thema "Festplatte partitionieren" findet man in unserer WIKI unter Partitionierung.

Partitionieren mit Windows-eigenen Mitteln

Partitionen kann man mit einem Partitionierungsprogramm oder dem windowseigenen Tool "Datenträgerverwaltung" anlegen.

Der Weg wird in dem nachstehenden Artikel recht gut beschrieben.

--> http://wiki.winboard.org/index.php/Vorhandene_Partition_verkleinern_oder_erweitern

Programme wie z.B. Acronis PartitionExpert oder GParted sind ggf. leichter zu bedienen und/oder haben einen größeren Funktionsumfang.

Partitionierungsprogramm

Empfohlen, weil recht intuitiv bedienbar und von den meisten Usern im Forum ohne große Probleme gehandhabt, wird das Tool GParted.

Einen Download gibt es hier --> http://download.winboard.org/details.php?file=914].

    • GParted ist ein freies Partitionierungswerkeug in einer Linux-Umgebung, das ebenfalls mit Microsofts FAT16, FAT32 und NTFS zurecht kommt. Um die Partitionsgrößen von Festplatten während des laufenden Betriebs ohne Datenverlust zu verändern, benötigt man Spezialtools, die einem dabei helfen. Genau hier setzt GParted ein. Mit dem Linux-Tool kann man Festplatten-Partitionen überprüfen, vergrößern, löschen und kopieren.

Beispiel einer Dualboot-Einrichtung

Die Verfahrensweise wird in dem nachstehenden Artikel anhand des Beispiels einer Dualboot-Variante (XP und Vista) ausführlicher beschrieben.

--> http://wiki.winboard.org/index.php/DualBoot_XP_Vista

Hier wird ebenso beschrieben, wie zu einem neueren Betriebssystem nachträglich auch ein älteres BS installiert wird.