Netzwerkdruckerfreigabe

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: Netzwerk
Gruppe: Konfiguration und Einrichtung
Betriebssystem: Windows ME
Windows 2000
Windows 2000 Server
Windows XP
Windows 2003 Server
Windows Vista
Windows 2008 Server
Windows allgemein
Zeitaufwand: Gering
Anforderung: Mäßig
FAQ-Art: Tutorial
Kurztipps

Zurück zur Übersicht

Netzwerk


In dieser Anleitung möchte ich kurz erklären, wie man einen Drucker anspricht, der an einem anderen Rechner des gleichen Netzwerkes angeschlossen ist. In diesem Beispiel ist der Drucker (Epson Stylus DX4400) über USB an einen XP-Rechner angeschlossen. Der Zugriff wird von einem Vista-Rechner erfolgen. Die Konfiguration ist aber auch beim jeweils anderen Betriebssystem sehr ähnlich.


Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

  • die Rechner müssen in derselben Arbeitsgruppe sein
  • der Drucker muss an dem Rechner, an dem er angeschlossen ist, installiert und druckbereit sein
  • die Rechner müssen in irgendeiner Weise miteinander verbunden sein (Direktverbindung, Router, Switch)
  • die Datei- und Druckerfreigabe muss in der Firewall freigegeben sein


Freigabe

Zuerst muss der Drucker an „seinem“ Rechner freigegeben werden. Dazu einfach die Systemsteuerung öffnen, "Drucker" öffnen, den Drucker mit der rechten Maustaste anklicken und „Freigabe“ auswählen.


Netzwerkdruckerfreigabe01.png


Wie im Bild zu sehen einfach auf „Drucker freigeben“ klicken und einen Netzwerknamen festlegen (in diesem Beispiel: "EPSONSty"). Weiter unten kann man über den Button "zusätzliche Treiber" weitere Treiber für andere Windows-Systeme hinzufügen.


Netzwerkdruckerfreigabe02.png


Wenn man weiß, dass man später beispielsweise von einem Windows 98-Rechner auf den freigegebenen Drucker zugreifen will, dann kann der entsprechende Rechner die Treiber während der Einrichtung des Druckers von hieraus beziehen.


Hiermit ist die Freigabe des Druckers abgeschlossen.


Einrichtung

Um einen Netzwerkdrucker hinzuzufügen öffnen wir die Systemsteuerung und klicken auf „Drucker“. In diesem Fenster klicken wir auf den Button „Drucker hinzufügen“.


Netzwerkdruckerfreigabe03.png


Es öffnet sich ein weiteres Fenster, in dem wir „Netzwerkdrucker“ auswählen.


Netzwerkdruckerfreigabe04.png


Die nachfolgende Suche können wir direkt mit der Schaltfläche „Der gesuchte Drucker ist nicht aufgeführt“ beenden. Im nächsten Fenster geben wir dann manuell den Netzwerkpfad und den Druckerfreigabenamen ein. Der Druckerfreigabename ist in diesem Fall "EPSONSty", der Netzwerkpfad ist der Name des Rechners, an dem der Drucker angeschlossen ist.


Netzwerkdruckerfreigabe05.png


Nach einem Mausklick auf „Weiter“ und der Auswahl, ob dieser Drucker der Standarddrucker sein soll, ist die Installation des Netzwerkdruckers abgeschlossen. Er sollte nun, wie im nächsten Bild zu sehen, angezeigt werden.


Netzwerkdruckerfreigabe06.png


Damit ist die Installation abgeschlossen und der Netzwerkdrucker sollte von jeder Anwendung aus erreichbar sein.


Hinweis

Dieser Vorgang muss auf allen Rechnern wiederholt werden, die auf diesen Drucker zugreifen sollen. Der Rechner, an dem der Drucker tatsächlich angeschlossen ist, muss dazu natürlich eingeschaltet sein.