PowerPC

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der PowerPC (PPC) wurde 1993 in Kooperation von IBM, Apple und Motorola entwickelt und ist ein 32-Bit-Mikroprozessor in RISC-Architektur.

Der PowerPC war zu dem damaligen Zeitpunkt ein Computer, dessen Leistungsfähigkeit mit den nunmehr älteren Pentium-Prozessoren verglichen werden konnte.

In 1998 gingen Motorola und IBM bei der Entwicklung des PowerPC-Chips dann getrennte Wege.

Den PowerPC, der in Apples PowerMac weiterhin eingesetzt wird, gibt es seit 1993 in vielen Varianten.