WLAN-Einrichtung

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Anleitung soll erklären, wie man unter Windows XP oder Windows Vista eine WLAN-Verbindung zu einem Router aufbaut.


Inhaltsverzeichnis

Voraussetzungen

  • ein Rechner mit installiertem Windows XP oder Vista
  • ein WLAN-Router
  • eine WLAN-Karte oder -Stick mit korrekt installiertem Treiber


Routereinstellungen

Zuerst müssen die nötigen Einstellungen im Router gemacht werden. Dort müssen ein Netzwerkname (SSID), eine Verschlüsselungsmethode (WEP / WPA / WPA2) und ein Passwort für das WLAN-Netz vorgegeben werden. Wie das im Einzelnen funktioniert, sollte jeder selbst seinem Router-Handbuch entnehmen, da jeder Router-Typ ein anderes Konfigurationsmenü aufweist.

Beispiel in dieser Anleitung: SSID = TestWLAN, Passwort = abcd1234, Verschlüsselung = WPA

Wenn wir schon beim Handbuch sind: Dort findet man auch die IP-Adresse des Routers. Diese wird (je nach Einstellung) später noch gebraucht, also bitte merken. Außerdem sollte der Einfachheit halber DHCP (automatische IP-Vergabe) im Router eingeschaltet sein. Feste (statische) IPs werden in diesem Text in einem separaten Unterpunkt erklärt.


Netzwerkkarten-Einstellung

Diese Einstellungen finden wir, wenn wir das Netzwerk- und Freigabecenter öffnen und auf der linken Seite auf "Netzwerkverbindungen verwalten" klicken. Dort finden wir eine "Drahtlosnetzwerkverbindung". Diese mit der rechten Maustaste anklicken und "Eigenschaften" auswählen. Dort wiederum auf "Internetprotokoll Version 4 (TCP/IPv4)" klicken und "Eigenschaften" auswählen.

Bei XP erreichen wir diese Einstellung mit einem Rechtsklick auf die Netzwerkumgebung und der Auswahl "Eigenschaften".


Die Standard-Einstellungen der Karte sehen so aus.

XPVistaNetz06.png

Wenn, wie oben erwähnt, im Router DHCP aktiv ist, müssen wir an diesen Einstellungen nichts ändern.


statische IP-Adressen

Für die Vergabe von festen (statischen) IPs brauchen wir die IP-Adresse des jeweiligen Routers. Diese ist, wie anfangs erwähnt, dem Router-Handbuch zu entnehmen. Die ersten drei Blöcke der Router-IP müssen mit den ersten 3 Blöcken der Rechner-IP identisch sein. Der vierte Block muss sich auf allen Rechnern unterscheiden.


Beispiel:

XPVistaNetz10.png


Die IP-Adressen werden folgendermaßen eingegeben:

XPVistaNetz09.png

Die IPs müssen so in die farbigen Felder des rechten Bildes eingefügt werden, wie im darüber liegenden Beispiel markiert. Wenn ausschließlich statische IPs zum Einsatz kommen, kann der DHCP-Server im Router abgeschaltet werden. Genauere Infos dazu sollten aber ebenfalls im Router-Handbuch zu finden sein.


Verbindung XP

Verbindung suchen

Unten rechts neben der Uhr sollten wir dieses Symbol finden (oder ähnlich).

WLAN-Einrichtung01.png


Nach einem Rechtsklick auf dieses Symbol und der Auswahl "verfügbare Drahtlosnetzwerke anzeigen", gelangen wir an die WLAN-Netz-Auswahl.

WLAN-Einrichtung08.png

Sollte unser Netz dort nicht erscheinen, wird der Netzwerkname vom Router vermutlich versteckt. Jetzt kann man entweder den Namen über die Router-Einstellungen sichtbar machen oder die Verbindung manuell erstellen. Dazu später mehr.

Wenn unser Netzwerk gefunden wird, klicken wir es an und klicken anschließend auf "Verbinden".


Jetzt werden wir aufgefordert, unser Passwort einzugeben (sofern wir im Router vorher eines angegeben haben).

Hinweis: Ich möchte dringend davon abraten, ein unverschlüsseltes WLAN-Netz zu betreiben !

WLAN-Einrichtung11.png

Nach der Passworteingabe klicken wir auf "Verbinden". Die Verbindung wird nun erstellt und sollte nach wenigen Sekunden verfügbar sein.


manuelle Verbindung

Um die Verbindung manuell zu erstellen, klicken wir mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol neben der Uhr und wählen "verfügbare Drahtlosnetzwerke anzeigen" aus.

WLAN-Einrichtung12.png

Dort klicken wir auf der linken Seite auf "Reihenfolge der Netzwerke ändern".


Im nächsten Fenster klicken wir auf "Hinzufügen".

WLAN-Einrichtung09.png


Im nächsten Bild müssen wir unsere, auch schon im Router hinterlegten, Daten eingeben. Den Netzwerknamen, die Verschlüsselungsmethode und das Passwort.

WLAN-Einrichtung10.png

Die auf dem Bild zu sehenden Haken sollten auch gesetzt werden.

Der Haken im linken Bild "Verbindung auch herstellen, wenn kein Broadcast gesendet wird" bedeutet, dass der Rechner sich auch dann verbindet, wenn der Netzwerkname (SSID) im Router versteckt wurde.

Der Haken im rechten Bild "Verbindung herstellen, wenn das Netzwerk in Reichweite ist", erklärt sich selbst.

Wenn wir alle Daten richtig eingegeben und alle Haken gesetzt haben, klicken wir auf "OK".

Die erstellte Verbindung wird nun automatisch gespeichert, die Verbindung wird hergestellt und die Einrichtung des WLAN-Netzes ist beendet.


Verbindung Vista

Verbindung suchen

Unten rechts neben der Uhr sollten wir dieses Symbol finden.

WLAN-Einrichtung01.png


Ein Klick mit der rechten Maustaste ergibt das hier.

WLAN-Einrichtung02.png


Wir klicken auf "Verbindung mit einem Netzwerk herstellen" und kommen an die WLAN-Netz-Auswahl.

WLAN-Einrichtung03.png

Sollte unser Netz dort nicht erscheinen, wird der Netzwerkname vom Router vermutlich versteckt. Jetzt kann man entweder den Namen über die Router-Einstellungen sichtbar machen oder die Verbindung manuell erstellen. Dazu später mehr.

Wenn unser Netzwerk gefunden wird, klicken wir es an und klicken anschließend auf "Verbindung herstellen".


Jetzt werden wir aufgefordert, unser Passwort einzugeben (sofern wir im Router vorher eines angegeben haben).

Hinweis: Ich möchte dringend davon abraten, ein unverschlüsseltes WLAN-Netz zu betreiben !

WLAN-Einrichtung04.png

Nach der Passworteingabe klicken wir auf "Verbinden". Die Verbindung wird nun erstellt und sollte nach wenigen Sekunden verfügbar sein.


manuelle Verbindung

Um die Verbindung manuell zu erstellen, klicken wir mit der rechten Maustaste auf das Netzwerksymbol neben der Uhr und wählen "Netzwerk- und Freigabecenter" aus. Dort klicken wir auf der linken Seite auf "Drahtlosnetzwerke verwalten".


Im nächsten Fenster klicken wir auf "Hinzufügen".

WLAN-Einrichtung05.png


Dann auf "Ein Netzwerkprofil manuell erstellen".

WLAN-Einrichtung06.png


Im nächsten Bild müssen wir unsere, auch schon im Router hinterlegten, Daten eingeben. Den Netzwerknamen, die Verschlüsselungsmethode und das Passwort.

WLAN-Einrichtung07.png

Die Haken unten im Bild sollten auch gesetzt werden.

Der obere "Diese Verbindung automatisch starten" bedeutet, dass sich der Rechner automatisch mit dem Router verbindet, sobald dieser sich in Reichweite befindet.

Der untere Haken "Verbinden, selbst wenn das Netzwerk keine Kennung aussendet" bedeutet, dass der Rechner sich auch dann verbindet, wenn der Netzwerkname (SSID) im Router versteckt wurde.

Wenn wir alle Daten richtig eingegeben und alle Haken gesetzt haben, klicken wir auf "Weiter".

Die erstellte Verbindung wird nun automatisch gespeichert, die Verbindung wird hergestellt und die Einrichtung des WLAN-Netzes ist beendet.


bekannte Probleme

Vista hat gelegentlich Probleme bei WLAN-Verbindungen in Verbindung mit dynamischen IP-Adressen. Statische IPs sollten hier im Bedarfsfall für Abhilfe sorgen.

Bei häufigen Verbindungsabbrüchen kann ein anderes, sich in Reichweite befindendes WLAN-Netzwerk, die Ursache sein. Hier kann es helfen, den WLAN-Sendekanal des Routers zu ändern.

Auch zu viele Wände und Hindernisse zwischen Router und Rechner können die Sendeleistung negativ beeinflussen.


Sicherheitshinweis

Ich möchte nochmals dringend davon abraten, ein unverschlüsseltes WLAN-Netzwerk zu betreiben. Die Verschlüsselungsvariante "WEP" gilt inzwischen nicht mehr als sicher, es sollte also mindestens WPA, besser noch WPA2 verwendet werden. Außerdem sollte man unbedingt auch den MAC-Filter im Router aktivieren und nur die verwendeten MAC-Adressen freigeben.