Aktivierung des PCs aus dem Ruhezustand bei geplanten WSUS-Updates einschalten

Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: System
Kategorie: Software
Gruppe: Einrichtung und Systemvariablen
Betriebssystem: Windows Vista
Zeitaufwand: Gering
Anforderung: Mäßig
FAQ-Art: Kurztipps
Registry-Tweaks
Gruppenrichtlinie (GPO)

Zurück zur Übersicht

Windows Vista


Über den Windows Server Update Service (WSUS) können Windows-Systeme auf aktuellem Stand gehalten werden. Die Updates werden normalerweise nur dann installiert, wenn der Rechner für die automatische Installation von Updates konfiguriert ist, und wenn der Rechner eingeschaltet ist.

Mit diesem Tip kann eingestellt werden, dass der Rechner aus dem Ruhezustand reaktiviert werden soll, sobald ein Update ansteht (bei Erreichen des Installationszeitpunkts bzw. beim Erreichen des Installationszeitlimits). Diese Reaktivierung wird jedoch nur dann ausgeführt, wenn der Rechner nicht im Batteriebetrieb ist.

Nach abgeschlossener Installation wird der Rechner dann wieder nach 2 Minuten in den Ruhezustand versetzt. Hierzu muss jedoch ein Eintrag in die Registry erfolgen:

  • Start -> Ausführen -> registry
  • Zuerst in den Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate\AU navigieren. Sollte dieser noch nicht vorhanden sein, so müssen die Schlüssel noch dementsprechend angelegt werden.
  • Hier befindet sich der Eintrag AUPowerManagement (Datentyp REG_DWORD). Dieser kann folgende Werte annehmen:
    • 0       Keine Reaktivierung des Rechners (Standard)
    • 1       Rechner wird bei anstehenden Updates automatisch reaktiviert
  • Sollte der vorige Eintrag noch nicht vorhanden sein, so muss dieser noch angelegt werden.


Windows verwendet automatisch die Standard-Einstellung, sofern der Eintrag nicht vorhanden ist.



Eine weitere Möglichkeit gäbe es für diejenigen, die eine Professional-Version (Vista Business/Ultimate) von Windows benutzen. Hier könnte man auch über den Gruppenrichtlinien-Editor gehen:

  • Start -> Ausführen -> gpedit.msc
  • Hier navigiert man nach
        Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> Windows-Komponenten -> Windows Updater.
  • Hier gibt es einen Eintrag mit der Bezeichnung
    Windows Update-Energieverwaltung aktivieren, um das System zur Installation von geplanten Updates automatisch zu reaktivieren,
    welcher die Funktion entweder ein- oder ausschaltet.

Zuletzt geändert am 13. Oktober 2008 um 00:00