Aktuell gesperrte Dateien ersetzen

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 13. Oktober 2008, 00:03 Uhr von DerZong (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: System
Gruppe: Allgemein
Betriebssystem: Windows 2000
Zeitaufwand: Gering
Anforderung: Mäßig
FAQ-Art: Kurztipps

Zurück zur Übersicht

Windows 2000


Mit dem Programm "InUse.exe" aus dem Windows 2000 Resource-Kit besteht die Möglichkeit, momentan genutzte Dateien (z.B.: DLL-Dateien) zu ersetzen. Achtung: Bei Benutzung dieses Programms, wird die Datei NICHT SOFORT, sondern erst beim nächsten Neustart ersetzt.

Syntax in der Eingabeaufforderung: INUSE <zu ersetzende Datei> <vorhandene Datei> [/y]

/y: Unterdrückt die Aufforderung zur Bestätigung des Ersetzungsvorgangs. /?: Zeigt Hilfe zur Syntax an Bei <zu ersetzende Datei> und <vorhandene Datei> muss der vollständige oder UNC-Pfadname angegeben werden.


Beispiele:

ohne Bestätigung:

c:\tools\inuse.exe \\server\freigabe\neuedll.dll c:\windows\system32\testirgendwas.dll /y

mit Bestätigung:

c:\tools\inuse.exe c:\neuedll.dll c:\windows\system32\testirgendwas.dll


Download des Programms:

http://www.microsoft.com/windows2000/techinfo/reskit/tools/existing/inuse-o.asp

Weitere Informationen (Knowlege-Base): http://support.microsoft.com/?kbid=228930