Anonym-surfen

Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: System
Gruppe: Security/Sicherheit
Internet/Mail
Anforderung: Mäßig
Zeitaufwand: Moderat
FAQ-Art: Tutorial

Zurück zur Übersicht

Security/Sicherheit


In diesem Tutorial wollen wir uns mit den Möglichkeiten des anonymen Surfens beschäftigen. Dabei zuerst einmal die Erläuterung, was unter dem Begriff "anonym surfen" überhaupt verstanden wird.


Der Begriff "anonym surfen" beschreibt die Zielsetzung, seine persönlichen Daten, die einen Rückschluss zu Ihnen zulassen, wie etwa Ihre IP-Adresse, so zu verschleiern, dass es unmöglich ist, diese zurückzuverfolgen.


Also ist unter dem Begriff anonym surfen ein Netzdienst zu verstehen, der es Internetnutzern ermöglicht, unerkannt Webseiten zu besuchen.

Dabei werden Webseiten nicht direkt vom Computer des Surfers aus geladen, sondern über einen Proxy eines Servers des jeweiligen Anbieters.

Der Vorteil für den User liegt darin, dass sein Computer zu keiner Zeit direkt mit der Webseite, die er besucht, verbunden ist, sondern immer der Anbieterserver 'dazwischengeschaltet' ist.


Anonym surfen beinhaltet also Sicherheit vor Datenspionen, da diese nicht direkt an Sie herankommen können und sollen.


Download der PDF

Zuletzt geändert am 10. November 2008 um 21:44