Autodisconnect von Netzlaufwerken deaktivieren: Unterschied zwischen den Versionen

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
'''[[Windows 2000]]'''
 
 
{{FAQ/Sidebar}}
 
{{FAQ/Sidebar}}
 
|-
 
|-
Zeile 16: Zeile 15:
 
| {{Art1|Kurztipps|Registry-Tweaks}}
 
| {{Art1|Kurztipps|Registry-Tweaks}}
 
{{FAQ/Sidebarende}}
 
{{FAQ/Sidebarende}}
 +
'''[[Windows 2000]]'''
  
  

Aktuelle Version vom 12. Oktober 2008, 23:23 Uhr

Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: System
Kategorie: Netzwerk
Gruppe: LAN
Betriebssystem: Windows 2000
Zeitaufwand: Gering
Anforderung: Mäßig
FAQ-Art: Kurztipps

Zurück zur Übersicht

Windows 2000


Unter Windows 2000 werden die Netzlaufwerke nach einer gewissen Zeit automatisch getrennt. Dies kann mit folgendem Befehl ausgeschaltet werden:


net config server /autodisconnect:-1


Dieser Befehl muss in den Logon Script eingebaut werden, damit er bei jedem Start von Windows ausgeführt wird.

Microsoft empfiehlt allerdings, den Autodisconnet nicht vollständig auszuschalten, sondern auf den maximal möglichen Wert (ca. 47 Tage) einzustellen.


Dazu die Registry öffnen:


  • Starten Sie den Registrierungseditor (Start -> Ausführen -> Regedit).
  • In den Pfad HKLM\System\CurrentControlSet\Services\Lanmanserver\Parameters navigieren
  • Dort für den Key autodisconnect den Hexwert FFFF eingeben.