Automatischen Neustart bei Systemfehler deaktivieren

Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: System
Gruppe: System
Betriebssystem: Windows 2000
Windows XP
Zeitaufwand: Gering
Anforderung: Niedrig
FAQ-Art: Kurztipps

Zurück zur Übersicht

Windows 2000, XP


Wenn Windows 2000 oder Windows XP beim Booten immer neu starten, aber kein Blue Screen anzeigt wird, ist der automatische Neustart nach Systemfehlern aktiviert.
In manchen Fällen wäre ein Bluescreen jedoch hilfreich, da dort immerhin Informationen stehen, die für gewisse Leute verständlich sind.


Um diesen automatischen Neustart auszuschalten, drückt man beim Booten die Taste F8 und kommt zu den erweiterten Windows-Startoptionen. Dort wählt man die Option "Automatischen Neustart bei Systemfehler deaktivieren" aus. Windows wird dann bei einem Systemfehler nicht neu booten, sondern einen Blue Screen anzeigen.


Am besten deaktiviert man den automatischen Neustart komplett:


Entweder:

  • Man klicke den Arbeitsplatz mit der rechten Maustaste an und gehe auf Eigenschaften -> Erweitert -> Einstellungen (bei Starten und Wiederherstellen)
  • Dort das Häkchen bei automatisch Neustart durchführen entfernen. Nun noch einen Klick auf OK und das wars, das System startet nun nicht mehr neu, sondern zeigt wie gewohnt einen schönen Bluescreen an...


Oder:

  • Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung
  • System -> Erweitert -> Starten und Wiederherstellen -> Einstellungen
  • den Haken bei Automatisch Neustart durchführen entfernen

Zuletzt geändert am 12. Oktober 2008 um 23:24