Bildwiederholrate

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 8. Januar 2010, 21:32 Uhr von Dirk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bildwiederholrate, üblicherweise in Hertz (Hz) gemessen, gibt an, wie oft das Bild auf dem Monitor pro Sekunde aufgebaut wird.

Bei einer Auflösung von 1024X764 sollte ein guter Monitor ab 85 Hertz aufwärts darstellen können. Dann ist das für den User erträglich, da er die Zeilenfrequenzwechsel (Flimmern) nicht mitbekommt. Das Auge kann bis knapp unter 75 Hz die Wechsel mitverfolgen.

Bei üblichen CRT Monitoren reichen in den meisten Fällen 75 Hz aus, um ein flimmerfreies Bild darzustellen.

Bei TFT Panels gibt es kein Flimmern mehr, da dort, anders als bei CRT Monitoren, welche immer nur einen Bildpunkt gleichzeitig anstrahlen können, jeder Bildpunkt erst eine andere Farbe annimmt, wenn er ein anderes Signal der Grafikkarte bekommt. Hier ist es also nicht wirklich relevant, ob 60 oder 70 Hz eingestellt sind.