Bootsektor

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 29. Oktober 2008, 00:15 Uhr von FaulerBaer (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der erste, 512 Byte große Sektor eines logischen Laufwerks heißt Bootsektor. Er enthält Daten über die Partition, wie Größe (in Sektoren), Anzahl und Länge der FATs und die Größe der Cluster. Bei einem bootfähigen Laufwerk ist dort auch der Bootstrap-Loader gespeichert, der das Laden des System-Kernels oder eines Bootmanagers veranlasst.