DVD: Unterschied zwischen den Versionen

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 14: Zeile 14:
 
DL -> Dual Layer (zweischichtig)
 
DL -> Dual Layer (zweischichtig)
  
[2004 -2006]
 
  
DVD-Spezifikationen
+
''[2004 -2006]''
 +
 
 +
 
 +
'''DVD-Spezifikationen'''
 +
 
  
 
Single Layer DVD : Kapazität 4,7 GB bzw. ca 2 Std. Filmmaterial
 
Single Layer DVD : Kapazität 4,7 GB bzw. ca 2 Std. Filmmaterial
Zeile 101: Zeile 104:
 
( Single-Layer-DVD : 4,37 GB )
 
( Single-Layer-DVD : 4,37 GB )
 
Somit passt eine Sicherungskopie eines nicht kopiergeschützten DVD-Films auf einen Double-Layer-Rohling.
 
Somit passt eine Sicherungskopie eines nicht kopiergeschützten DVD-Films auf einen Double-Layer-Rohling.
Die Double-Layer-DVD wird in 2 übereinanderliegenden Schichten erstellt
+
Die Double-Layer-DVD wird in 2 übereinanderliegenden Schichten erstellt
 
( gebrannt  / gelesen ).
 
( gebrannt  / gelesen ).
 
Nicht jeder Stand-Alone-DVD-Player kommt mit diesem Format zurecht.
 
Nicht jeder Stand-Alone-DVD-Player kommt mit diesem Format zurecht.
 
Ein Wenden des Rohlings beim Brennen oder Auslesen ist nicht erforderlich.
 
Ein Wenden des Rohlings beim Brennen oder Auslesen ist nicht erforderlich.
Das Beschreiben einer Double-Layer-DVD erfordert einen speziellen DVD-Brenner ( Nicht sehr viel teurer wie ein " einfacher " DVD-Brenner ).
+
Das Beschreiben einer Double-Layer-DVD erfordert einen speziellen DVD-Brenner ( Nicht sehr viel teurer wie ein " einfacher " DVD-Brenner ).
 
Allerdings sind die Rohlinge zur Zeit noch sehr teuer.
 
Allerdings sind die Rohlinge zur Zeit noch sehr teuer.
  

Version vom 8. August 2006, 19:51 Uhr

Die DVD (früher Digital Video Disc, nun Digital Versatile Disc = digitale vielseitige Scheibe) ist ein Speichermedium für den Computer. Die normale Größe einer DVD-5 beträgt 4,7 GigaByte. Die Zweischichtigen DVD's (Dual Layer), auch DVD-9 , haben eine Kapazität von 8,5 GigaByte. Von der DVD gibt es verschiedene Formate:

-R -> Ein Format des DVD-Forum

-RW -> Das wiederbeschreibbare Minus Format (Rewritable)

+R -> Ein Format der DVD+RW-Allianz

+RW -> Das wiederbeschreibbare Plus Format (Rewritable)

RAM -> Wieder beschreibbares Format, welches eine hohe Datensicherheit besitzt

DL -> Dual Layer (zweischichtig)


[2004 -2006]


DVD-Spezifikationen


Single Layer DVD : Kapazität 4,7 GB bzw. ca 2 Std. Filmmaterial Double-Layer DVD : Kapazität 8,5 GB bzw. ca 4 Std. Filmmaterial

Eine DVD ist gegenüber einer CD wesentlich resistenter gegenüber Beschädigungen, da dei Daten in der " Mitte ( Querschnitt des Datenträgers ) " vorliegen. Bei einer CD-R liegen die Daten direkt unterhalb der Label-Schicht.

DVD-Spezifikationen :

SS = Single Sided DS = Double Sided SL = Single Layer DL = Double Layer ML = Mixed Layer

Industriell hergestellte DVD`s:

DVD-5 ( SS/SL ) = 4,7 GB DVD-9 ( SS/DL ) = 8,5 GB DVD-10 ( DS/SL ) = 9,4 GB DVD-14 ( DS/ML ) = 13,2 GB DVD-18 ( DS/DL ) = 17 GB


DVD`s für Anwender:

DVD-R ( SS/SL ) = 4,7 GB ( einmal beschreibbar ) DVD-R ( SS/SL ) = 9,4 GB ( einmal beschreibbar ) DVD-RW ( SS/SL ) = 4,7 GB ( mehrfach beschreibbar ) DVD+R ( DS/SL ) = 4,7 GB ( einmal beschreibbar ) DVD+RW ( SS/SL ) = 4,7 GB ( mehrfach beschreibbar ) DVD-RAM ( SS/SL ) = 2,6 GB ( mehrfach beschreibbar ) DVD-RAM ( DS/SL ) = 5,2 GB ( mehrfach beschreibbar )

Die industriell gefertigte DVD wird gepresst wie eine CD. Die eingeprägten Pits sind aber gegenüber einer CD wesentlich kleiner und enger Angeordnet. Eine CD / DVD ist 1,2 mm dick und hat einen Durchmesser von 120 mm . Die DVD besteht aber aus 2 - jeweils 0,6 mm - dicken Schichten. Eine erhöhte Abtastgeschwindigkeit durch eine verbesserte Verwindungssteifigkeit ist die Folge. Herstellungsmaterial einer CD / DVD ist Polycarbonat.

DVD-R [2005]

Einmal beschreibbare DVD im " Minus "- Format . Schreibgeschwindigkeit 1-12 fach . Entsprechender DVD - Brenner erforderlich. Das DVD Minus Format liegt näher bei den Spezifikationen einer Original _ DVD. Daher ist eine Kompatibilität mit " Standard-DVD Playern " eher gegeben als bei dem Plus-Format.

DVD-RW [2004]

Mehrfach beschreibbare DVD ( lt.Hersteller bis 1000 x ) im " Plus "- Format . Schreibgeschwindigkeit 2,4 fach und höher. Entsprechender DVD - Brenner notwendig.

DVD+R [ 2005]

Einmal beschreibbare DVD im " Plus "- Format . Schreibgeschwindigkeit max. 16 - fach . Entsprechender DVD - Brenner erforderlich.

DVD+RW [2004]

Mehrfach beschreibbare DVD ( lt. Hersteller bis 1000 x ) im " Minus "- Format . Schreibgeschwindigkeit 1 - 8 fach . Entsprechender DVD - Brenner notwendig.

DVD-RAM [092004]

DVD , die laut Hersteller bis zu 100.000 X "wiederbeschrieben " werden kann . Schreibgeschwindigkeit 2 x . Entsprechender DVD - Brenner erforderlich. Nicht alle DVD-Brenner beherrschen das " RAM - Format ".

DVD+R9 [092004]

Auf eine Double-Layer-DVD passen theoretisch ca. 8,5 GB Daten. ( Single-Layer-DVD : 4,37 GB ) Somit passt eine Sicherungskopie eines nicht kopiergeschützten DVD-Films auf einen Double-Layer-Rohling. Die Double-Layer-DVD wird in 2 übereinanderliegenden Schichten erstellt ( gebrannt / gelesen ). Nicht jeder Stand-Alone-DVD-Player kommt mit diesem Format zurecht. Ein Wenden des Rohlings beim Brennen oder Auslesen ist nicht erforderlich. Das Beschreiben einer Double-Layer-DVD erfordert einen speziellen DVD-Brenner ( Nicht sehr viel teurer wie ein " einfacher " DVD-Brenner ). Allerdings sind die Rohlinge zur Zeit noch sehr teuer.

Dye [032005]

Farbschicht, die auf die Polycarbonatschicht eines einfach beschreibbaren CD- / DVD-Rohlings aufgbracht wird. 3 Farbstoffe mit unterschiedlichen Eigenschaften werden benutzt.

- Cyanin: Farbe blau - Haltbarkeit ca. 10 Jahre - Phtalocyanin: Farbe durchsichtig bis hellgrün - Haltbarkeit ca. 100 Jahre - Azon: Farbe blau - Haltbarkeit ca. 100 Jahre


Mini-DVD [082004]

Die Mini - DVD gibt es zur Zeit in 2 unterschiedlichen Formaten .

a.) Eine kleine DVD ( Durchmesser ca. 11 cm ) mit einem Fassungsvermögen von ca. 60 Minuten Ton- / Videomaterial ( je nach Qualität ). Sie ist in jedem DVD - Player mit entsprechender Mulde in der " Schublade "oder mit einem Adapter abspielbar. Der Begriff Mini - DVD bezieht sich eindeutig auf die optische Größe des Mediums.

b.) Bei der 2. Variante handelt es sich eigengentlich gar nicht um eine DVD.

Ein normaler CD-R Rohling wir im UDF-Format ( Universal Disk format ) wie eine DVD mit Daten beschrieben / gebrannt. Durch die geringere Datenkapazität der CD-R gegenüber einer DVD wird sie als Mini-DVD bezeichnet , denn Qualität und Aufbau ( Menüs - verschiedene Audiospuren, etc. ) sind fast vergleichbar mit dem " grossen Bruder ". Einen grossen Nachteil hat aber diese Variante der Mini-DVD : in den meisten Heimkino-Systemen und DVD-Playern ist sie nicht abspielbar !