Diskettenlaufwerk, Zugriff beschleunigen: Unterschied zwischen den Versionen

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Unlogischer Artikel, doppelte Angaben, teils unsinnige Sätze, bestmöglich verbessert)
K
Zeile 14: Zeile 14:
 
| {{Anforderung3}}
 
| {{Anforderung3}}
 
{{FAQ/Sidebarende}}
 
{{FAQ/Sidebarende}}
Sollte der Zugriff auf das Diskettenlaufwerk ungewöhnlich lange dauern, kann dies durch deaktivieren des Buffers geändert werden.
+
Sollte der Zugriff auf das Diskettenlaufwerk ungewöhnlich lange dauern, kann dies durch Deaktivieren des Buffers geändert werden.
 
Unter  
 
Unter  
  

Version vom 26. Januar 2007, 21:59 Uhr

Windows (alle Versionen)

Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: System
Gruppe: Registry
Betriebssystem: Windows 95
Windows 98
Windows ME
Windows 2000
Windows XP
Zeitaufwand: Moderat
Anforderung: Mäßig

Zurück zur Übersicht

Sollte der Zugriff auf das Diskettenlaufwerk ungewöhnlich lange dauern, kann dies durch Deaktivieren des Buffers geändert werden. Unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\\System\\CurrentControlSet\\Services\Class\\FDC 0000 eine neue Zeichenfolge mit dem Namen "ForceFIFO erstellen und ihm den Wert 0 zuweisen.

Unter HKEY_LOCAL_MACHINE\\System\\CurrentControlSet\\Services\Class\\FDC 0000 einen neunen Binärwert mit dem Namen "Int13ToDrvSelMap"=hex:00,1c erstellen, die Werte sollen analoge Angaben wie bei Win 95 enthalten.