Diskettenlaufwerk, Zugriff beschleunigen

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 7. November 2008, 21:53 Uhr von Uese (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: System
Gruppe: Registry
Betriebssystem: Windows 95
Windows 98
Windows ME
Windows NT
Windows 2000
Windows 2000 Server
Windows XP
Windows 2003 Server
Windows Vista
Windows 2008 Server
Windows allgemein
Zeitaufwand: Moderat
Anforderung: Mäßig
FAQ-Art: Kurztipps
Registry-Tweaks

Zurück zur Übersicht

Windows allgemein


Sollte der Zugriff auf das Disketten-Laufwerk ungewöhnlich lange dauern, kann dies durch Deaktivieren des Buffers geändert werden.


Für Windows 95 / NT / 98 & ME

In den folgenden Pfad navigieren

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Class\FDC\0000


Ab Windows 2000

In den folgenden Pfad navigieren

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\FDC


Allgemein

Unter dem angegebenen Pfad sind folgende Einträge zu suchen, bzw. bei Nichtvorhandensein anzulegen:


Den Binärwert mit dem Namen Int13ToDrvSelMap und dem Wert 00 1c (HEX) erstellen, bzw. ändern.

Die Zeichenfolge mit dem Namen ForceFIFO und dem Wert 0 erstellen, bzw. ändern.