IP

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 23. Januar 2009, 22:40 Uhr von Uese (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Internet Protocol (kurz: IP), das momentan am weitesten verbreitete Netzwerkprotokoll, ist die Vermittlungsschicht des TCP/IP-Modells und des OSI-Modells.

Es dient dazu, z.B. Computer in einem Netzwerk mittels IP-Adresse und Subnetzmaske zu addressieren und zu verbinden. Das gesamte Internet basiert auf der Anwendung dieses Protokolls.

Die momentan meist genutze Version ist IPv4. IPv4 besitzt einen 32 bit großen Adressraum (4.294.967.296 Adressen). Dieser wird jedoch z.B. durch die Reservierung privater, Broadcast- und Netzwerk-Adressen weiter verkleinert. Aufgrund der weiterhin großen Nachfrage ist der Pool freier IP Adressen sehr knapp geworden, was zur Entwicklung einer Nachvolgeversion führte.
Diese trägt den Namen IPv6 und besitzt nun einen 128 bit großen Adressraum. Trotz der Tatsache, dass auch hier Platz für private Broadcast und Netzwerk-Adressen reserviert ist, ist die Zahl der verfügbaren Adressen um ein Vielfaches höher als bei IPv4. IPv6 wird bereits heute von allen aktuellen Betriebssystemen und vielen Netwerkkopplungselementen unterstützt.


Siehe auch

IP-Adresse
IPv4
IPv6