Ordner lässt sich nicht löschen

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 20. September 2007, 12:48 Uhr von Uese (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Windows (alle Versionen)

Eine Umsetzung der FAQ-Artikel erfolgt auf eigene Gefahr. Der Autor weist in seinem Artikel auf den jeweiligen Schwierigkeitsgrad und Zeitaufwand hin. Es wird ausdrücklich empfohlen, vor der Durchführung von Systemänderungen an Windows einen aktuellen Wiederherstellungspunkt anzulegen.
Siehe auch Wiki FAQ und Impressum.

Details
Bereich: Software
Kategorie: Dateisystem
Gruppe: Rechte-, Ordner- und Dateimanagement
Betriebssystem: Windows 95
Windows 98
Windows ME
Windows NT
Windows 2000
Windows 2000 Server
Windows XP
Windows 2003 Server
Windows allgemein
Zeitaufwand: Gering
Anforderung: Niedrig

Zurück zur Übersicht


Da dieses Problem in der letzten Zeit häufiger im Forum auftritt, hab ich hier mal die Tipps der User zusammengetragen.


Tipp01: Neustart

Einfach den PC mal neustarten und nochmals probieren, manchmal funktioniert es.


Tipp02: Priorität des Explorers erhöhen

Um einen unliebsamen Ordner zu löschen, kann es manchmal helfen, wenn man die Proirität der explorer.exe im Task-Manager erhöht (auf HOCH setzen) Achtung: Niemals auf Echtzeit setzen, da sonst das System instabil wird! Danach den Prozess wieder auf Normal setzen!


Tipp03: Löschen im DOS-Eingabefenster

Einfach mal ein Eingabefenster öffnen Start -> Ausführen -> cmd und dann via Kommandozeile löschen
del /s ordner
rd /s ordner


Tipp04: Explorer.exe beenden

Über den Taskmanager einfach mal den Prozess explorer.exe beenden. Nicht wundern, der Desktop verschwindet dabei.
Danach über neue Tasks den "explorer" neustarten und nochmal versuchen.


Tipp05: Antivirusprogramm zum Löschen deaktivieren

Mag sich komisch lesen, aber manchmal greifen die noch auf den Ordner zu um ihm zu "checken" einach mal kurz den VirenGuard deaktivieren und dann versuchen den Ordner loszuwerden. Achtung: Virenscanner danach sofort wieder aktivieren!!!


Tipp06: Löschen im abgesicherten Modus

Manchmal bekommt man die Meldung, das ein Programm oder ein User noch auf den Ordner zugreift, manchmal hilft da einfach ein Start im abgesicherten Modus, da dort nur die nötigsten Programme/Dienste gestartet werden.


Tipp07: Scandisk/chkdsk und Defrag ausführen

Die Festplatte sollte man auch mal defragmentieren und auf Fehler prüfen (gerne auch mit Nicht-Windows-Boardmitteln)


Tipp08: Anmelden als anderer Benutzer (Administrator)

Manchmal hilft es sich als anderer Benutzer anzumelden. Dieser sollte natürlich über die nötigen Zugriffsrechte besitzen (am besten Administrator)


Tipp09: Besitz des Ordners übernehmen

Rechte Maustaste auf den Ordner -> Eigenschaften -> Reiter Sicherheit auswählen -> Erweitert anklicken -> Reiter Besitzer -> User auswählen und Besitz übernehmen -> Haken bei "Besitzer der Objekte und untergeordneten Container übernehmen" nicht vergessen


Tipp10: Den Ordner freigeben

Eigenschaften -> Freigabe -> Diesen Ordner im Netzwerk freigeben *und* Netzwerkbenutzer dürfen Dateien verändern Übernehmen

Reaktion: Fehlermeldung "Zugriff verweigert", aber dann fing er an, die Freigabe auf die Unterordner und Dateien zu übertragen Danach versuchen, den Ordner zu löschen.


Tipp11: Löschen mit einer DOS-Startdiskette, die NTFS4DOS enthält

Download NTFS4DOS: [1]

Einfach eine Startfähige DOS-Diskette erstellen, NTFS4DOS-Treiber auf die Diskette packen, von dieser Diskette starten und den unliebsamen Ordner mittels Kommandozeile löschen.


Tipp12: Extra Löschprogramme

Es gibt extra Programme, die sich auf solche Probleme spezialisiert haben

beispiele: DeleteDoctor1.1 [2]

DelinvFile [3]

ExplorerXP [4]