WWW

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer
Version vom 20. Oktober 2010, 22:21 Uhr von Dirk (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das World Wide Web (WWW) ist einer der populärsten, oder sogar der populärste Dienst im Internet. Er erlaubt es, mit Hilfe eines Web-Browsers Seiten anzuzeigen, welche aufwändige Formatierungen wie Farben, Größen, Schriftarten, Bilder, Tabellen und auch Hyperlinks beinhalten können. Zum Beschreiben solcher Web-Seiten wird fast immer HTML oder eine verwandte Sprache verwendet.

Das Web kann komfortabel benutzt werden, da man nur eine URL eintragen muss, und der Browser daraufhin selbstständig zum Server verbindet und alle benötigten Grafiken etc. schnell herunterladen und anzeigen kann.


Aufbau

Um von dieser Startseite auf untergeordnete Seiten oder komplett andere Server/Anbieter zu wechseln, ist nicht mehr als ein Mausklick auf einen Hyperlink oder eine sonstige Auswahl nötig.

Das Web ist ein Hypertext-System, ein netzartiger Aufbau von Wissenseinheiten, welche sich untereinander verknüpfen.

Da viele Server untereinander durch Hyperlinks verknüpft sind, spricht man vom Web (engl. für Netz).


Das Web ist ein Client/Server Dienst. Ein Anbieter stellt einen leistungsfähigen Server bereit, den dann viele Besucher benutzen können. Zum Übertragen der Informationen verwendet man das HTTP-Protokoll (Hypertext Transfer, da das Web im Hypertext geschrieben ist).

Ein Server wird meist als HTTP-Daemon bezeichnet, als Anwender kann man sich bei IPP/Hostern einen sog. "Webspace" mieten und so seine Seite zur Verfügung stellen.

Der Client ist ein Web-Browser, welcher oft als "Internet-Broswer" oder auch einfach nur "Browser" bezeichnet wird.


Beliebtheit

Durch die einfache Benutzung ist es zum einen komfortabel und schnell, zum anderen aber auch für Anfänger benutzbar. Dazu ist es informativ und kann ausgiebig gestaltet werden. Die gut verfolgbaren Verknüpfungen zwischen den Dokumenten machen das Web zudem spannend und abenteuerlich.


So war es dem Web möglich, eine derartige Beliebtheit zu erlangen, dass man heute schon "Internet" sagt, wenn man das Web meint (zumindest umgangssprachlich, bzw. als Anfänger). So ist unter Windows XP der Web Browser mit "Internet Explorer" betitelt, das Mail-Programm mit "E-Mail". Obwohl fast jeder E-Mail kennt, stört dies nicht den Glauben, dass man das Web mit dem Internet gleichsetzen kann (vor allem mit dem Aufkommen der Web-basierten E-Mail-Dienste). Meist hat man immer, wenn man mit dem Internet zu tun hat, auch mit dem Web zu tun.

Jedoch sollte man verstehen, dass das Web nur einer von zahlreichen Diensten im Internet ist, und - auch wenn es vom Namen her falsch ist - das Web auch in einem LAN/Intranet gut verwendet werden kann. Man kann das Web daher eigentlich nicht mit dem Internet gleichsetzen.

Das Verfolgen von Links wird auch "Surfen" genannt.


Veranschaulichung

Auch dieses WikiWikiWeb basiert auf dem Web - einem dynamischen Web, über das man sich im Artikel Wiki informieren kann.

Fast alle nützlichen Informationen und Erkenntnise im Internet liegen auf Web-Servern bereit.

Indexiert werden solche Seiten zum einen durch Verzeichnisse oder Toplisten, populärer ist es jedoch, Datenbanken mit indexierten Seiten mit sog. Suchmaschinen zu durchsuchen (auch bekannt als googeln, to google).

Die populärste Suchmaschine ist zur Zeit Google, was gute Gründe hat; Google sortiert die Seiten nach Relevanz, wobei sog. "Page-Ranking" verwendet wird. Google indexiert außerdem sehr viele Seiten und ist schlicht, informativ sowie kostenlos.

Das Web ist an sich passiv, sodass man nichts beitragen kann. Durch die starke Beliebtheit gibt es heute aber immer mehr BBS / Foren, Newsseiten mit Kommentarfunktion, E-Mail Dienste und andere Formen von Seiten, bei denen man etwas beitragen kann, so wie es eigentlich in anderen Diensten üblich war, welche nun aber durch das Web dargestellt werden (so auch das Winboard, die Wiki). Die dazugehörigen Ur-Dienste waren z.B.: SMTP (Mail), Usenet (Foren), während das WikiWikiWeb schon immer das Web verwendete (was durch die relativ späte Einführung und dadurch schon große Popularität des Web zurückzuführen ist).

Man sollte aufpassen, dass nicht alles das Web wird - Hilfe im Betriebssystem, Chats, Spiele, Datei-Verwalter etc. - da man so durch eine gewisse Falschnutzung und Überfütterung die Freude am Web minimieren kann. Primäre Nutzung sollte immer das Informieren und ähnliches sein.


Weblinks